Lauch (Porree)

Allium ampeloprasum

"Lauch" = "Porree" = "Lauch", auf jeden Fall appetitanregend

Egal ob als zarter, milder Sommerlauch oder als kräftigerer und schärferer Herbst- bzw. Winterlauch. Als Beilage zu Fisch und Fleisch, in Suppen und Aufläufen ist Lauch ein ganzjähriger Appetitanreger.

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Ackerlauchs, wild wachsender Vorläufer des uns heute geläufigen Lauchs, war Südeuropa, Nordafrika und der Nahe Osten. Schon um 2100 v. Chr. bei den sumerischen Herrschern wurde Lauch in der mesopotamischen Stadt Ur angebaut. Auch bei den Ägyptern und in der Antike war Lauch in den Mittelmeer-Regionen sowie im Nahen Osten sehr geschätzt. Im Mittelalter gelangte Lauch von Italien aus auch nach Mitteleuropa.

Heute wird Lauch in ganz Europa angebaut, überwiegend in Deutschland (hier insbesondere in Nordrhein-Westfalen) und in Frankreich.

Kuriosum: Lauch ist eines der Nationalsymbole von Wales und sogar Bestandteil des walisischen Wappens. Warum gerade die Waliser derat mit dem Lauch verbunden sind, darüber gibt es jede Menge vager Mutmaßungen, aber keine wirklich schlüssige Erklärung.

 

 

synonym wird für Lauch auch das Wort "Porree" genutzt. Im Norden und Osten der Republik wurde bis in die 1970er Jahre hauptsächlich die Bezeichnung "Porree" gebraucht. Heute werden beide Begriffe in etwa gleich häufig gebraucht.

"Lauch" kommt vom mittelhochdeutsch louch, althochdeutsch louh, womöglich verwandt mit dem Wort "Locke", ursprünglich "Gebogener", wohl in Anlehnung auf die nach den nach unten gebogenen Blätter des Lauchs.

Auch wenn Lauch zum Zwiebelgemüse zählt, hat er – auch im Gegensatz zur Wildform – keine Zwiebel.

Lauch ist ganzjährig frisch im Handel zu bekommen. Von Juni bis September wird der zarte, mildere Sommerlauch angeboten, und von September bis zum Frühjahr der kräftigere und schärfere Herbst- bzw. Winterlauch. Bei beiden Sorten geschieht die Ernte überwiegend in Handarbeit.

Sommerlauch ist schlank und rank, und der lange, dünne, weiße Schaft hat hellgrüne Blätter. Diese eher zarte Sorte besitzt ein feines Aroma und eignet sich gut zum Würzen oder für Rohkostsalat.

Winterlauch, dessen Schaft kurz und dick ist, hat dunkel- bis blaugrüne Blätter. Der Schaft schmeckt mild, die Blätter hingegen würzig-streng. Winterporree wird vornehmlich für Gemüsesuppen, Aufläufe oder als Beilage zu Fleisch oder Fisch verwendet.

Winterlauch ist unempfindlich gegenüber winterlichen Temperaturen von bis zu -15 Grad Celsius und kann noch bis in den Mai hinein geerntet werden.

Im Kühlschrank ist das Gemüse mehrere Tage haltbar. Vor der Zubereitung sollte Lauch gründlich gewaschen werden, da sich zwischen den Blättern Erde und Sand festsetzen kann.

So wie anderes Zwiebelgemüse auch, enthält Lauch Vitamin C auch viel Vitamin K, das die Blutgerinnung reguliert. Zudem ist Lauch reich an Folsäure sowie Mineralstoffen (Kalium, Calcium und Magnesium) und Spurenelemente (Eisen und Mangan). Entscheidendes Merkmal und für den würzigen Geschmack des Lauchs (wie auch für seine „Verwandten“ Knoblauch, Schnittlauch oder Zwiebeln, die ebenfalls zur Familie der Liliengewächse gehören) verantwortlich sind die sekundären Pflanzenstoffe, schwefelhaltige ätherische Öle wie Senföl und Aminosäuren. Nicht nur senken sie den Cholesterinspiegel und schützen Herz und Gefäße, auch regen sie den Appetit und Verdauung an, sind zugleich entzündungshemmend und beugen Tumoren vor.

Im Alltag hilft Lauch konkret auch bei Krankheiten wie Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung und Verstopfung. Zudem ist Lauch harntreibend.

Neuigkeiten

Rund 50 Erstsemester-Studierende waren im E-Center zum Einkaufen für das Ersti-Dinner ihrer Fachschaften.

Weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr gewinnt Bier-Kühlschrank

Weiterlesen

Willkommen in unserem Unternehmen!

Weiterlesen

Frische Nusscreme einfach selber machen.

Weiterlesen

Sommerzeit ist Grillsaison

Weiterlesen

Eine lyrische Liebeserklärung

Weiterlesen

Neues aus unserem Bistro Eat & Drink im Konstanzer E-Center

Weiterlesen

Nachhaltiger einkaufen mit der Baumpflanzkarte

Weiterlesen

ZBB zertifiziert: Ausbildung bei Frischemärkte BAUR

Weiterlesen

Die Genuss+ App macht das Einkaufen noch lohnender.

Weiterlesen