Zucchini

Cucurbita pepo

Roh, gekocht, gegrillt und gebraten

Ein schlankes und schlankmachendes Gemüse aus bella Italia und in der Küche ein echtes Multitalent!

Die Zucchini sind eine europäische Züchtung aus dem Gartenkürbis, welcher infolge der Entdeckung und Eroberung Amerikas im 16. Jahrhundert nach Europa gelangte. Erstmals wurde die Zucchini Ende des 17. Jahrhunderts in Italien kultiviert, von daher auch der italienische Name des Gemüses. Dort ist man besonders stolz auf das Eigengewächs und hat der Zucchini sogar einen eigenen Gedenktag gewidmet: Der 7. Mai ist der giorno dello zucchetto.

Ursächlich aus Italien, werden die anspruchslosen Pflanzen heute überall auf der Welt kultiviert. Die Aussaat erfolgt von Mitte April bis Mitte / Ende Mai auf ausreichend feuchten Böden.

Cucurbita pepo (lat.) für "kleiner Kürbis"

Dass die Zucchini eine Unterart des Gartenkürbisses sind, ist auch im Namen ersichtlich: Im Italienischen sind die männliche Form zucchino wie auch die weibliche Form zucchina die Verkleinerungsformen von zucca (= "Kürbis"), bedeuten also so viel wie "kleiner Kürbis".

Das deutsche "Zucchini" ist der Plural des italienischen Singular zucchino. Im Deutschen wird eigentlich nur die Pluralform verwendet.

Die Zucchini erinnert im Aussehen an eine Gurke, das Fruchtfleich ist fest und im Vergleich mit einer Gurke eher trocken.

Die Zucchinipflanzen gleichen denen des Gemüsekürbisses, jedoch sind ihre Blätter deutlich kleiner.

Während in Deutschland vor allem die dunkelgrüne Zucchini verbreitet ist, die in Form und Farbe an unsere Gurken erinnert, gibt es in Italien auch die weißen, gelben, hellgrünen und sogar getigerten Zucchini auf dem Markt. Es gibt längliche und runde Formen der Zucchini. Geschmacklich haben alle Zucchini ein leicht nussiges Aroma ohne allzu große Unterschiede.

Wird die Zucchini klassischerweise zwischen Juni und Oktober bei einer Länge von 10 bis 20 cm geerntet, erhält man ein zartes Gemüse, das roh, gekocht, gegrillt und gebraten gegessen werden kann. Lässt man die Pflanze hingegen weiterwachsen, können die Zucchini die Größe von Kürbissen erreichen. Dann lassen sie sich wie Kürbisse bis weit in den Winter hinein lagern und auch ähnlich verarbeiten.

Wie beim Kürbis ist auch die sehr große, gelbe Blüte der Zucchini für den Verzehr geeignet und gilt als eine ganz spezielle Delikatesse.

Zucchini enthalten viel Wasser, sind kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich. Mit Vitamin A, C, Eisen-, Kalium-, Natrium- und Phosphorgehalt dienen Zucchini zur Gewichtsabnahme und helfen bei Herz- und Gefäßerkrankungen.

Neuigkeiten

Geschenkideen, die überall gut ankommen

Weiterlesen

Ein paar Gedanken zu unserem 25-jährigen Firmenjubiläum.

Weiterlesen

Der EDEKA-BAUR Kalender hat Platz für Ihre Eintragungen

Weiterlesen

Die köstliche Begleitung für Lachs-Variationen

Weiterlesen

Wann die letzten Weihnachtseinkäufe tätigen?

Weiterlesen

Unsere Marktbäckerei in Gottmadingen

Weiterlesen

Frische Kuchen fast wie selbst gebacken

Weiterlesen