Rhabarber-Hähnchen

Zutaten:

  • 300 g rote Zwiebeln
  • 1 Knolle (jungen) Knoblauch
  • 4 Hähnchenschenkel
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Rhabarber
  • 1 EL Pfeffer, schwarz, grob gemörsert
  • 2 gehäufte TL Kurkuma
  • 1 Dose Tomaten, stückig
  • 6 EL Honig
  • 250 mg Safranpulver
  • 50 ml Limettensaft
  • 700 ml Geflügelbrühe

Zubereitungszeit:

25 min.

Koch-/Backzeit:

0 min.

Zubereitung:

(oben angegebene Zutaten für 4 Personen)

Zunächst die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Knoblauchknolle quer halbieren. Die Hähnchenschlegel im Gelenk teilen und salzen.

In einem Bräter das Olivenöl erhitzen, Hähnchenteile von allen Seiten goldbraun anbraten.

Aus dem Bräter nehmen und zur Seite stellen.

Anschließend die Zwiebeln und die Knoblauchhälften im Bräter 5 Minuten dünsten.

Währenddessen den Rhabarber schälen und in 2 cm große Stücke schneiden.

Dann 1-2 EL Pfeffer, je nachdem wie scharf man es mag, und Kurkuma zugeben, kurz mitdünsten.

Tomaten zufügen und leicht einkochen lassen.

Honig, Safran, Limettensaft, Rhabarber und Hähnchenteile zugeben und mit Geflügelfond auffüllen.

Alles bei mittlerer Hitze für 2 Stunden offen garen lassen, gelegentlich umrühren.

Abschließend eventuell noch mit etwas Salz abschmecken.

Dazu passt Reis, oder einfach ein gutes Brot/Baguette, mit dem man die Sauce dippen kann.