Jubilare im Portrait (4)

Silvia Krall - Trends am laufenden Band

Es gibt keinen Food Trend, der an Silvia Krall unentdeckt vorbeigeht. Seit vielen Jahren beobachtet die Kassiererin aus nächster Nähe, was gerade „in“ ist in Konstanzer Küchen. Und ihr gefällt, was sie sieht: „Die Menschen sind inzwischen viel aufgeschlossener gegenüber Neuem, als sie es früher waren“, sagt sie mit Blick auf ihre 25 Jahre bei EDEKA BAUR. „Das gilt vor allem für Südfrüchte“, hat die 54-Jährige beobachtet. Mit einer Ausnahme: „Bananen gingen schon immer gut.“

Auch, wenn es an der Kasse oft viel zu tun gibt: Aus der Ruhe bringen lässt sich Silvia Krall trotzdem nicht, im Gegenteil. Sie genießt das Kommen und Gehen der Kunden und freut sich, wenn bei ihr etwas los ist. Das weiß auch ihr Chef zu schätzen. „Silvia Krall arbeitet seit 25 Jahren präzise wie ein Schweizer Uhrwerk“, sagt Jürgen Norbert Baur. Doch bei aller Akribie und Liebe fürs Detail in ihrem Job achtet seine Mitarbeiterin doch streng darauf, dass es bei ihr an der Kasse auch menschelt. Ein „Morge“ in der Früh, ein „Salli“ am Nachmittag und ein „Adee“ zum Abschied sind für die Konstanzerin eine Selbstverständlichkeit.